Skip to Navigation
Startseite

Konzept

 
Zielgruppe
Aufgenommen werden normalbegabte Kinder im Primarschulalter, die aus psychosozialen Gründen oder aufgrund von Schul- und/oder Verhaltensschwierigkeiten einer teilstationären Betreuung bedürfen.
 
Leitidee
Die Tagesschule Eschenmosen ist eine private Schule, die in Zusammenarbeit mit der Schulgemeinde Bülach gegründet wurde. Aufgenommen werden Kinder im Primarschulalter, welche aus verschiedenen Gründen einer individuellen Schulung und Betreuung bedürfen. Die Tagesschule bekennt sich zu einer Pädagogik der Verschiedenheit, welche von der Originalität und Veränderungskraft des einzelnen Menschen ausgeht. Sie bedient sich dazu aktueller pädagogisch-psychologischer Vorgehensweisen und Theorien und pflegt einen hohen professionellen Standard. Qualität und Stand der Schule werden regelmässig mit Mitteln der Qualitätssicherung überprüft. Die Tagesschule Eschenmosen integriert sich bewusst in das Schulleben der Region Bülach und nimmt deren Gepflogenheiten und Traditionen auf. Sie ist offen für Kinder und Jugendliche unterschiedlicher kultureller, religiöser und sozialer Herkunft. Sie nimmt deren Werte ernst und bezieht diese nach Möglichkeit in den Tages- und Jahreslauf ein. Im Mittelpunkt der pädagogischen Arbeit steht das Kind. Die Bemühungen richten sich aber nicht nur auf das Kind. Vielmehr sind auch die Handlungen und Verhaltensweisen der Lehrkräfte, der Eltern und Behörden Gegenstand gemeinsamer Reflexion und Veränderung. Alle Beteiligten arbeiten an der Entwicklung der Schule mit. Erziehung und schulische Förderung sind Prozesse, die im Verlaufe eines Lebens von einer Vielzahl von Personen wahrgenommen werden. Die Tagesschule Eschenmosen möchte einen positiven und verbindlichen Beitrag leisten, gleichzeitig jedoch mit allen andern beteiligten Stellen, insbesondere den Eltern, eine gute Zusammenarbeit pflegen. Der gegenseitige Umgang und die Umgangsformen in der Tagesschule Eschenmosen, sowohl unter den Kindern, als auch unter den Erwachsenen, sowie zwischen Kindern und Erwachsenen, sind geprägt von gegenseitigem Respekt und von Wertschätzung. Die Bereitschaft, schöne und schwierige Situationen miteinander zu teilen, gehört zum gemeinsamen Alltag. Die materiellen Mittel, welche der Trägerschaft zur Verfügung stehen werden in Projekte investiert, die das Wohl der Tagesschule und ihrer Schülerinnen und Schüler zum Ziel haben. Sie ermöglichen, dass der Vereinszweck nachhaltig und langfristig erfüllt werden kann.
 
Pädagogische Prinzipien

  1. Individualisierung
  2. Inhaltlich (Themen), intentional (Ziele), methodisch (Vorgehen) und motivational (Interessen) soll jedes Kind dort abgeholt und gefördert werden, wo es steht. Der Lehrplan des Kantons Zürich gilt als Richtschnur, kann jedoch je nach Fähigkeiten und Zielsetzungen auch unter- oder überschritten werden. Die Kinder arbeiten mit individuellen Förderplänen.
  3. Gemeinschaftsbildung
  4. Gemeinschaftsbildung ergänzt und vervollständigt den Gedanken der Individualisierung. Die Tagesschule Eschenmosen schafft deshalb auch heterogene Lerngruppen. In den Lerngruppen hat das gemeinschaftliche Lernen und Arbeiten an Themen und in Projekten einen hohen Stellenwert. Die Lerngruppen ergänzen die Arbeit mit den individuell verschiedenen Arbeits- und Förderplänen.
  5. Erziehung und Unterricht
  6. Die Verbindung des schulischen Angebots mit einer intensiven sozialpädagogischen Betreuung ist ein wichtiges Merkmal der Tagesschule Eschenmosen. Erziehung und Förderung geschieht überall, nicht nur im Unterricht. Deshalb werden nicht nur allgemeine Erziehungs- und Förderziele sondern auch konkrete Umgangsformen und Erziehungsmassnahmen detailliert diskutiert, festgehalten und in der Folge überprüft. Alle Beteiligten haben die gleichen Ziele vor Augen und ziehen am gleichen Strick. Dem Kind verhilft diese Haltung der Erwachsenen zu Klarheit und Sicherheit bezüglich der Erwartungen und der Einschätzung eigener Verhaltensweisen.
  7. Verbindliche Kooperation
  8. Die Zusammenarbeit der Erwachsenen ist in jeder Schule ein wichtiger Qualitätsfaktor. In der Tagesschule Eschenmosen arbeiten die Lehrkräfte und weitere Fachkräfte während und ausserhalb des Unterrichts eng zusammen, sei es bei der individuellen Förderung oder während der Arbeit in den Leistungs- und Lerngruppen. Mit Eltern und Behörden werden Vereinbarungen getroffen, welche die schulischen Ziele und die Zusammenarbeit genau beschreiben. Jährlich finden mit den Eltern mindestens 3 Standortbestimmungen statt. Dabei werden der schulische Stand sowie die Förderziele erörtert und festgehalten.
AnhangGröße
Rahmenkonzept Dezentrale Tagesschulen_Vers._06_02_10.pdf1.01 MB